WLSB-Förderpreise 2017

Die Förderpreise 2017 der WLSB-Stiftung sind ausgeschrieben. Bewerben können sich alle gemeinnützigen Sportvereine mit Sitz in BW.
... / Flyer

Gewässerretter

Unsere Meere, Flüsse und Seen leiden unter der Plastikverschmutzung!
.../ Hier können Vereine Müllfunde auf Gewässern melden und Gewässerreinigungsaktionen koordinieren

Interaktive Karten der Schutzgebiete in BW und auch für Deutschland:

 

Natur und Landschaft
http://udo.lubw.baden-wuerttemberg.de/public/

Themen > Gebietsschutz , >Themen > Natura 2000
www.geodienste.bfn.de/schutzgebiete/
www.bfn.de

Steckbriefe von einzelnen Arten und Lebensräumen und deren Gefährdungspotential durch diverse Sportarten incl. Kanusport: http://www.natursportinfo.de

Broschüre "Natura 2000 und Sport" mit praktischen Beispielen zur Vereinbarkeit:
http://www.natura2000-und-sport.de/

Eine Karte aller Naturschutzgebiete in Deutschland gibts unter
http://www.geodienste.bfn.de/schutzgebiete/#?centerX=4022157.700?centerY=5510685.392?scale=5000000?layers=516

 

 

Norbert Meyer
29.4.2015

Öffentlichkeitsbeteiligung
Wir alle erleben beim Paddeln, dass der von den WRRL geforderte gute ökologische Zustand der Gewässer auch in Baden-Württemberg noch längst nicht erreicht ist. Insbesondere bei der Herstellung der Durchgängigkeit bietet sich die Chance, Verbesserungen und Umbauten an Querbauwerken so zu gestalten, dass auch Kanuten davon profitieren, z.B. durch funktionsfähige Bootsgassen, paddelbare Umgehungsgerinne oder Borstenfischpässe.

Alle Naturschutzverordnungen in Baden-Württemberg - mit und ohne Relevanz für Kanuten - sind im folgenden Verzeichnis recherchierbar. Man findet sowohl den Text als auch Kartenmaterial unter >>> Steckbriefauswahl

http://www.lubw.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/11424/

Norbert Meyer
22.10.2103

Ziel des europäischen Schutzgebietssystems NATURA 2000 ist die Erhaltung der biologischen Vielfalt. Mit der FFH-Richtlinie (Flora-Fauna-Habitat) begann 1992 der Aufbau eines Netzes von natürlichen und naturnahen Lebensräumen und von Vorkommen gefährdeter Tier- und Pflanzenarten. Sie bilden zusammen mit den Gebieten der 1979 erlassenen Vogelschutzrichtlinie  das europäische Schutzgebietsverbundsystem NATURA 2000.

Ziel der EU-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) ist es, bis zum Jahr 2015 den guten ökologischen und chemischen Zustand der Oberflächengewässer zu erreichen und das Grundwasser im Hinblick auf eine nachhaltige Nutzung zu schützen.

Aus der Bestandsaufnahme wurden Bewirtschaftungspläne erstellt und Maßnahmenprogramme abgeleitet.

Bei der Betrachtung der Durchgängigkeit von Fließgewässern wird auch geprüft, ob und wie Querbauwerke die Wanderung von Fischen beeinträchtigen. Falls Veränderungen an Wehren oder Staustufen erforderlich sind, haben wir im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung die Möglichkeit uns als Kanuten einzubringen. Diese Chance müssen wir nutzen, um unsere Forderungen nach einer paddlerfreundlichen Gestaltung durch kanutaugliche Umgehungsgewässer, Bootsrutschen, Fisch-Kanu-Pässe oder verbesserte Umtragestellen einzubringen.

Die Regierungspräsidien informieren im Internet über ihre Aktivitäten, z.B.

http://www.rp-freiburg.de/servlet/PB/menu/1290314/index.html

Den aktuellen "Zwischenbericht 2012" zur Umsetzung der WRRL in Baden-Württemberg findet man unter:

http://www.um.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/64874/Zwischenbericht_Umsetzung_WRRL_2012.pdf 

Update November 2013:

Hier ist die Zwischenbilanz der Bundesregierung zur Umsetzung der

Maßnahmenprogamme 2012:

http://www.bmu.de/fileadmin/Daten_BMU/Pools/Broschueren/broschuere_wrrl_bf.pdf

Kontakt - Umwelt und Gewässer

Norbert Meyer
Referent Umwelt und Gewässer
E-Mail: umwelt@kanu-bw.de

Nächste Termine

Aug
25

25.08.2017 - 27.08.2017

Aug
30

30.08.2017

Sep
2

02.09.2017

Sep
6

06.09.2017

Sep
9

09.09.2017 - 10.09.2017

Sep
13

13.09.2017

Sep
16

16.09.2017

Sep
20

20.09.2017

Sep
22

22.09.2017 - 24.09.2017