Trotz optimaler Bedingungen, nicht optimal!
Wie in den vergangenen Jahren reisten die Freestyler vom Kanuverband zu einer Trainingswoche ins französische Millau.
Schon bei der Anfahrt wurde in Salt Brenaz eine Trainingseinheit eingelegt, um sich für Millau vorzubereiten. 20 Sportler nahmen am Trainingslager teil.


Erstmalig dabei das Kidsteam, welches von Klaus Biebl, stellvertretenden KVBW-Jugendwart, betreut wurde.
Da die Unterkunft der letzten Jahre nicht mehr zu Verfügung stand, quartierten wir uns in 6er Hütten, in der Nähe zum Kanal, ein.
Auf der WW-Strecke, wurde extra für das Teamtraining eine optimale Walze eingebaut.

Leider nicht optimal war, dass viele der Sportler krank waren. Ob Grippe, Durchfall, Prellungen, Kopfweh ..., es gab keine Krankheit, die uns nicht befiel, sodass Betreuerin Petra Müller immer etwas zu verarzten hatte.
Die "Gesunden" trainierten täglich mit Hewo. Im Mittelpunkt des Trainings stand das Erlernen neuer Tricks.
Zwei Trainingseinheiten a´drei Stunden wurden täglich auf dem Wasser absolviert.
Abends ging es in den Gymnastikraum, um sich mit Yoga zu entspannen und den Körber beweglicher zu machen.

Im Nu verging die Trainingswoche und das Team fuhr über Saint Pierre de Boueuf wieder zurück ins Ländle.

Die nächsten Termine für das Team sind die Vorbereitung auf die Quali für die EM am kommenden Wochenende und eine Woche später die Qualifikation zur EM.

Text: Hewo und Michel Hermann
Bilder: Leon Bast