HP DM Plattlinganne nAm ersten Juniwochenende wurden auf der Isar bei Plattling die Deutschen Meisterschaften im Kanu-Freestyle ausgetragen. Starke Regenfälle in den Alpen verhalfen der Isar zu optimalem Wasserstand, so dass der Bürgermeister von Plattling die Wettkämpfe bei idealen Bedingungen eröffnen konnte. Der Kanu-Verband Baden-Württemberg war mit dem größten Team aller Verbände am Start.

In gewohnter Manier belegten die Routiniers wie z. B. Anne Hübner aus Bietigheim, Helmut Wolff KSR Villingen Spitzenplätze. Erfreulich war auch das Abschneiden des jüngsten Sportlers am Start: Wolf Gress vom KV Esslingen siegte souverän in seiner Klasse. Der KV Esslingen beweist, dass man mit einer guten Jugendarbeit ein tolles Team formen kann. Nicht nur Wolf Gress sondern auch die anderen Esslinger Kanuten belegten Spitzenplätze.
Erfolgreich im Freestyle sind auch die Jugendlichen vom KSR Südwest. Eric Linsel wurde ganz knapp geschlagen und wurde bei seiner ersten Deutschen-Meisterschaft gleich Deutscher Vize-Meister. Ebenfalls vom KSR Südwest stammt der bei den Junioren startende Leon Bast. Dank seines enormen Willens, seinen teils mehrmals am Tag durchgeführten harten Trainingseinheiten an 365 Tagen im vergangenen Jahr ist es dem jungen Sportler gelungen, die höchste Punktzahl an diesem Wochenende zu fahren. Die von ihm gezeigten Läufe hätten ihm auch den Sieg bei den Aktiven eingebracht. Leon zählt mit dieser Leistung ganz sicher zu den besten Freestylern auf der Welt.

HP LeonGleiches kann man auch von Teamfahrerin Emma Schuck behaupten, die die weibliche Juniorenklasse beherrschte.
Sicherlich ein toller Erfolg durch die Sportler, welcher aber ohne die Unterstützung durch den Verband sowie durch die Eltern, die im letzten Jahr teilweise 25.000 Kilometer quer durch Europa zu den Wettkämpfen und den Trainingeinheiten gefahren sind, fast nicht möglich gewesen wäre. Schade ist nur, dass es in ganz Baden-Württemberg keine richtig geeignete Trainingsmöglichkeit für die Freestyler gibt. Hier wartet noch viel Arbeit auf alle Beteiligten, um diese Situation zu verbessern.


Was ist eigentlich Kanu-Freestyle? Beim Kanu-Freestyle, früher auch Kanurodeo genannt, wird der Fluss nicht einfach runter gepaddelt. Man sucht sich lieber eine Walze oder eine stehende Welle und bleibt dort gewollt „hängen“. Dort vollführen die Spielbootfahrer eintrainierte Figuren von unterschiedlicher Schwierigkeit
ähnlich dem Kunstturnen.


Für alle Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahre, ob Mädels oder Jungs, findet am 20.06.2015 ein Freestyle-Schnupperkurs in Hüningen statt. Kursgebühren entstehen keine. Lediglich die Kanalgebühren sind zu zahlen. Grundvoraussetzung ist das Beherrschen der Eskimorolle. Wer Lust hat, nette Leute kennen zu lernen, seine Paddeltechnik zu verbessern und evtl. neue Freestyle-Boote zu testen, sollte sich schnellstens bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden.

Bericht: Helmut Wolff (Hewo)
Bilder: Anne Hübner

Kontakt - Kanufreestyle

Helmut Wolf
Referent für Kanufreestyle

E-Mail: freestyle@kanu-bw.de

Nächste Termine

Jul
28

28.07.2018 - 04.08.2018

Aug
24

24.08.2018 - 26.08.2018

Aug
25

25.08.2018 - 26.08.2018

Aug
25

25.08.2018 - 26.08.2018

Aug
25

25.08.2018 - 26.08.2018

Aug
25

25.08.2018 - 26.08.2018

Sep
14

14.09.2018 - 16.09.2018

Sep
17

17.09.2018 - 18.09.2018

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok