Erste Frau an der Spitze des DKV

Der KVBW gratuliert Dajana Pefestorff zu ihrer Wahl!

Link zum rbb24-Beitrag

 
 

Freestyler beim Eurocup in Polen ganz vorne dabei!

Bedingt durch die sehr weite Anreise zum Wettkampf in Polen, fuhren die Freestyler nur mit einem ganz kleinen Team zum Eurocup-Finale. Ziel der Sportler war, ihre in dieser Saison gezeigten Top-Leistungen nochmals abzurufen.

Um nichts dem Zufall zu überlassen, trainierten die Sportler die ganze Woche vor dem Wettkampf am Wettkampf-Spot.

Obwohl die Sauberkeit des Wassers zu wünschen übrig lies, war die Wettkampfstrecke in einem optimalen Zustand. Am Samstag begannen die Wettkämpfe nach einer tollen Eröffnungsfeier.

Emma Schuck, gerade nach sechs Wochen von der WM zurückgekehrt, eröffnete den Wettkampf. Problemlos qualifizierte sich die junge Sportlerin fürs Finale, in welchem sie durch eine ausgezeichnete Leistung ihre Konkurrenz auf die Plätze verwies. Mit vier Siegen in allen Eurocups bewies die junge Sportlerin ihre Sonderstellung in Europa.

Einen tollen Wettkampf absolvierte Anne Hübner. Hinter Nina Sconkova aus der Slowakai und Zosia Tula aus Polen landete die für Bietigheim startende Sportlerin als Dritte auf dem Podest. Diese Leistung ist noch höher einzustufen, wenn man bedenkt, dass sowohl Nina als auch Zosia Paddelprofis sind, und Anne neben ihren gefragten WW-Kursen noch ein Studium absolviert.

Ebenfalls gewonnen hat Leon Bast vom KSR SW. Als Favorit in den Wettkampf gestartet, überzeugte der ehrgeizige Sportler mit ausgezeichneten Läufen. Leon, der auch noch im nächsten Jahr bei der Jugend starten darf, hätte selbst in der Herrenklasse einen Podestplatz erreicht.

Knapp am Podest vorbei fuhr in der Herrenklasse Johannes Baaden, der in seinen Läufen ein wenig Pech hatte und im gesamten Eurocup auf dem 15 Platz landete. In der gleichen Kasse konnte sich Helmut Wolff (Hewo) vom KSC Villingen einen ausgezeichneten 7 Platz im gesamten Eurocup sichern, und war damit bester deutscher Starter. Eine tolle Leistung für den "Senior" in einem Feld von 50 Athleten aus 10 Nationen.

Die nächsten Wettkämpfe werden das Finale der offenen Französischen Meisterschaft in Metz, sowie die Hurrley Classig in England sein.

Bericht: Helmut Wolff (Hewo)
Bilder: Anne Hübner

Kontakt - Kanufreestyle

Klaus Biebl
Ressortleiter Kanu-Freestyle

E-Mail: freestyle@kanu-bw.de

Nächste Termine

30 Jun
Tauberfahrt
Datum 30.06.2024
5 Jul
Kanu, Fun und Action 2024
05.07.2024 - 07.07.2024
7 Jul
14 Jul
14 Jul
20 Jul
BKR Sternfahrt
20.07.2024 - 22.07.2024
27 Jul
KVBW-Wildwasserwoche
27.07.2024 - 03.08.2024

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.